Region-N

Das Netzwerk regionaler Akteur*innen für 100 % Erneuerbare Energien bis 2030

Region-N ist ein Netzwerk regionaler Akteur*innen, das die Transformation unseres Energiesystems regenerativ, lokal und bürgernah voranbringt. Ziel ist, dass sich Regionen bis 2030 zu 100 % aus Erneuerbaren versorgen, ihre Energieeinsparungspotenziale nutzen und damit den Klimaschutz stärken.

Diesen Auftrag setzt das Klima-Bündnis im Rahmen des Projekts Region-N um. Das Projekt fördert den Aufbau eines gesamtdeutschen Netzwerks regionaler Akteur*innen, um die regionale Energie- und Wärmewende zu beschleunigen und zwar durch folgende Aktivitäten:

  • Bereitstellen einer Austauschplattform
  • Entwicklung gemeinsamer Kampagnen
  • Wissens- und Erfahrungsaustausch in Fachforen und Arbeitsgruppen
  • Entwicklung von Best Practices und Umsetzungshilfen

Region-N führt das seit 2007 bestehende Netzwerk der 100 % Erneuerbare-Energie-Regionen (100ee-Regionen) im Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen der Energiewende weiter. Ziel des Projekts ist es, das Netzwerk fördermittelunabhängig zu gründen und zu etablieren.

Region-N ist eng mit dem Forschungsprojekt Transform-R verbunden, das einen wichtigen fachlichen Beitrag zur Ausgestaltung eines Regionen-Netzwerkes für die Transformation des Energiesystems leistet.

Projektförderzeitraum: Juni 2018 – Juni 2022
Region-N wird gefördert über das RegEnergy Projekt des Interreg Nordwesteuropaprogramm und durch das Umweltbundesamt bzw. das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. 

Wollen Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie Edgar Bazing unter e.bazing(at)klimabuendnis.org oder +49 69 717139-48 für mehr Informationen.

Weitere Informationen