Mitglied werden

Details über den Beitritt

Kommunen und indigene Organisationen können Mitglied im Klima-Bündnis werden, wenn sie den Zielen des Netzwerkes zustimmen. Der Beitrittsprozess ist in drei Schritte unterteilt:

  1. Das Kommunalparlament beschließt Mitglied im Klima-Bündnis zu werden und stimmt den Zielen des Klima-Bündnis zu.
  2. Die Kommune stellt einen formlosen schriftlichen Antrag an den Vorstand auf Mitgliedschaft im Klima-Bündnis und reichen diesen bei der Europäischen Geschäftsstelle oder der zuständigen Nationalkoordination ein. 
  3. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme des neuen Mitglieds.

Die Mitgliedschaft im Klima-Bündnis basiert sich auf der Selbstverpflichtung der Kommune zum Klimaschutz. Diese ist durch den Beschluss ihres kommunalen Parlaments bestätigt und in der Satzung (pdf) und den Resolutionen, die von der Mitgliederversammlung verabschiedet wurden, festgelegt.

Bundesländer und Provinzen sowie NGOs können als assoziierte Mitglieder beitreten und erhalten die Möglichkeit, an Aktivitäten des Netzwerkes teilzunehmen.Weitere Details zur Mitgliedschaft können Sie in unserer Satzung (pdf) nachlesen.

Die Kosten einer Mitgliedschaft

Unsere Mitgliedsbeiträge sind moderat und so gestaltet, dass sie selbst für finanziell klammen Städte und Gemeinden leistbar sind. Kommunen bezahlen nur 0,0073 € pro Einwohner und Jahr. Der Jahresbeitrag ist auf höchstens 15.000 € und mindestens 220 € pro Mitgliedskommune beschränkt.

Mittel- und osteuropäische* Städte, Gemeinden und Landkreise erhalten 50 Prozent Rabatt auf die oben genannten Standardbeiträge. Dieser Rabatt ist bis 2018 gültig.

Die Mitgliedschaft von Organisationen indigener Völker ist beitragsfrei. Für assoziierte Mitglieder vereinbar der Vorstand einen Mitgliedsbeitrag.


Beitrag berechnen



Jetzt Mitglied werden!

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um weitere Informationen über eine Mitgliedschaft im Klima-Bündnis zu erhalten.