Klimaschutz-Planer

Umfassendes kommunales Klimaschutz-Monitoring

Der Klimaschutz-Planer ist ein Angebot des Klima-Bündnis und das empfohlene Bilanzierungsinstrument für Klima-Bündnis-Mitglieder in Deutschland. Wir möchten mit dem webbasierten Instrument unser kontinuierliches Beratungs- und Serviceangebot zum Nutzen aller Kommunen in Deutschland – über die eigenen Mitglieder hinaus – erweitern.

Als Grundstock und Ausgangsbasis stellt das Klima-Bündnis regelmäßig umfangreiche statistische Werte, Faktoren und Kennzahlen bereit, die die Kommunen nach ihren Möglichkeiten weiter verfeinern können. Der Klimaschutz-Planer kann Altbilanzen anderer Systeme importieren und erfüllt die Berichtsanforderungen des Konvents der Bürgermeister.

Wollen Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns unter info(at)klimaschutz-planer.de

klimaschutz-planer.de

Weitere Informationen

Ein starkes Tool

Mit dem Klimaschutz-Planer können Sie

  • Endenergie- und Treibhausgasbilanzen erstellen. Kommunen können Bilanzen auf Basis einer systematischen und bundesweit standardisierten Methodik anfertigen. Die Software dokumentiert die Datengüte eingegebener Werte und ergänzt so den Vergleich der Bilanzen im Zeitablauf und im Vergleich mit anderen Kommunen.
  • Fortschritte erfassen und vergleichen. Das integrierte Benchmarking zeigt, wo Städte und Gemeinden im Vergleich zu anderen Kommunen stehen. Grundlage sind Ergebnisse aus der Bilanzierung und anderen kommunalen Klimaschutz-Maßnahmen.
  • in Zukunft Szenarien erstellen und vergleichen. Potenzial- und Szenariendarstellungen können Kommunen helfen bessere Entscheidungen zu treffen und Prioritäten für den Klimaschutz zu setzen. Der Klimaschutz-Planer simuliert dazu die Effekte einzelner oder kombinierter Klimaschutz- oder Treibhausgasminderungsmaßnahmen.
  • in Zukunft Maßnahmen in einer Projektdatenbank dokumentieren. Die Klimaschutzprojekt-Datenbank sammelt Praxisprojekte im kommunalen Klimaschutz. Aus den Beiträgen können andere Kommunen lernen und Erfahrungen in Ihre eigenen Strategien und Projekte einfließen lassen.

Erfolgreiches Entwicklungsprojekt

Durch die Unterstützung einer Vielzahl von deutschen Kommunen entwickelte das Klima-Bündnis zusammen mit weiteren Partnern eine bundesweit harmonisierte Methodik: die Bilanzierungssystematik Kommunal (BISKO) zur Erfassung von Endenergieverbräuchen und Treibhausgasemissionen. Diese wird durch qualitative Vergleichsmöglichkeiten ergänzt – dem Benchmarking. Das dritte Softwaremodul zur Berechnung von Potenzialen und der Erstellung von Klimaschutzszenarien befindet sich weiterhin in der Entwicklungs- und Erprobungsphase.

Entwickelt wurde der Klimaschutz-Planer von den Projektpartnern Klima-Bündnis e.V., IFEU – Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg und Institut dezentrale Energietechnologien (IdE) in Kooperation mit einer Vielzahl von Kommunen. Das Projekt wurde vom deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert und endete im April 2016. Seit Mai 2016 läuft der Klimaschutz-Planer im regulären Geschäftsbetrieb.

Historie der CO2-Bilanzierung beim Klima-Bündnis

Als kommunales Netzwerk steht das Klima-Bündnis seit seiner Gründung für eine enge Zusammenarbeit mit und für Kommunen. Aufgrund der Selbstverpflichtung der Mitgliedskommunen auf ein konkretes CO2-Minderungsziel, engagiert sich das Klima-Bündnis seit langer Zeit für das kommunale CO2-Monitoring. Dazu engagieren sich seit 1993 kommunale Experten in einer Arbeitsgruppe, die sich der Entwicklung einer kohärenten Bilanzierungsmethodik für Kommunen widmet.

Seit dem Bestehen des Klima-Bündnis setzen sich unsere Experten und Mitgliedskommunen mit der Bilanzierung von Treibhausgasen auseinander.