Programm | Donnerstag, 9. September

Hier finden Sie Informationen, Beiträge und weitere Materialien der Konferenz-Angebote und Workshops am 9. September in Wels (AT) und online.

Programmdetails und Materialien für die anderen Konferenztage finden Sie hier: 8 September | 10 September

In Wels Online

09:00  - 10:30

Eröffnung & Keynotes
von Harald Welzer und Sigrid Stagl
(EN | DE)

Stream der Eröffnung & Keynotes
von Harald Welzer und Sigrid Stagl

(EN | DE | RU)

10:30 - 11:00

Kaffeepause & Networking

Online Networking

11:00 - 12:30

Diskussion
Österreichs Weg zu Klimaneutralität

(EN | DE)

Stream der Diskussion
Österreichs Weg zu Klimaneutralität

(EN | DE | RU)

12:30 - 14:00

Mittagspause

Online Networking & Ausstellung

14:00 - 17:00

Auszeichnungen & Ehrungen
30 Jahre Klimabündnis Oberösterreich
,
Mitgliederversammlung des Klimabündnis Oberösterreich
(DE, bis 17:30)

Workshops
EE in Amzaonien, Mobilität, Energiearmut, Naturbasierte Unternehmen
(angebotenen Sprachen unten; bis 15:30)

Online Networking & Ausstellung
(ab 15:30)

17:30 - 18:30

Networking & Ausstellung @Welios

Ab 18:30

Feier & Abendessen
30 Jahre Klimabündnis Oberösterreich
(DE)

 

Offizielle Eröffnung & Keynotes von Harald Welzer und Sigrid Stagl
9. September, 09:00 - 10:30 | In Wels & Online | (EN | DE | RU (online)) – präsentiert von Klimabündnis Oberösterreich

Die offizielle Eröffnung der Internationalen Konferenz des Klima-Bündnis 2021 in Wels durch: 

  • Andreas Rabl, Bürgermeister von Wels
  • Silvia Huber, Vizebürgermeistern von Wels
  • Andreas Wolter, Vorsitzender des Klima-Bündnis
  • Norbert Rainer, Leiter des Klimabündnis Oberösterreich
  • Stefan Kaineder, Landesrat für Klima, Umwelt, Konsument*innen und Zusammenleben von Oberösterreich
  • Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat von Oberösterreich, in Vertretung von Landeshauptmann Thomas Stelzer
  • Leonore Gewessler, österreichische Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
  • Alexander Van der Bellen, Bundespräsident der Republik Österreich

Im Anschluss gab es zwei Key Notes von Harald Welzer und Sigrid Stagl zum Thema European Green Deal.

Beiträge

Diskussion "Österreichs Weg zu Klimaneutralität"
9. September, 11:00 - 12:30 | In Wels & Online | (EN | DE | RU (online)) – präsentiert von Klimabündnis Oberösterreich

Die grundlegende Neuausrichtung der EU-Politik mit dem EU Green Deal hat positive weitreichende Folgen für die österreichische, kommunale Seite und die mit ihr eng verflochtene, mittelständische Wirtschaft. Die Umstellung auf Klimaneutralität voranzubringen und gleichzeitig die Städte und Regionen in den Mittelpunkt der Erholung nach der COVID-19-Krise zu stellen, ist eine große Herausforderung. Dennoch soll der österreichische Weg in eine klimafreundliche Zukunft in Anlehnung an den European Green Deal gezeichnet werden. In dieser Runde haben Expert*innen über die Erfolgsfaktoren, die vorhanden sein sollen, um die sozial-ökologische Transformation auf kommunaler Ebene voranzutreiben, diskutiert. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Zusammenarbeit zwischen wichtigen Akteur*innen wie Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Organisationen und Zivilgesellschaft.

Die Podiumsteilnehmer*innen:

  • Helmut Hojesky, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
  • Stefan Kaineder, Landesrat für Klima, Umwelt, Konsument*innen und Zusammenleben
  • Norbert Rainer, Leitung Klimabündnis Oberösterreich
  • Andreas Wolter, Vorsitzender des Klima-Bündnis und Bürgermeister der Stadt Köln
  • Harald Welzer, Direktor von Futurzwei - Stiftung Zukunftsfähigkeit
  • Katharina Seebacher, Bürgermeisterin Gemeinde Schlierbach
  • Inge Hiebl, Nachhaltigkeitsbeauftragte der hali GmbH

Auszeichnungen und Ehrungen: 30 Jahre Klimabündnis Oberösterreich
9. September, 14:00 - 16:30 | In Wels | (DE) – präsentiert von Klimabündnis Oberösterreich

Klimabündnis Jubiläumsgemeinden, Bildungseinrichtungen, Betriebe u.a. wurden vor den Vorhang geholt. Im Rahmen der 30-Jahre-Feier des Klimabündnis Österreich und Oberösterreich wurden auch 30 oberösterreichische Engagierte geehrt und Klimabündnis-Partner*innen ausgezeichnet. Im Anschluss an die Auszeichnungen und Ehrungen fand die Mitgliederversammlung des Klimabündnis Oberösterreich von 16:30 bis 17:30 Uhr statt.  

Beiträge

Workshop "Erneuerbare Energien in Amazonien: Strategien und Beispiele von indigenen Territorien"
9. September, 14:00 - 15:30 | Online | (EN | DE | ES | PT)

Amazonien steckt voller Energie(-ressourcen) und ist gleichzeitig eine der energieärmsten Regionen weltweit. Aufgrund seiner Größe und Abgeschiedenheit, fehlender kontinuierlicher Regierungsstrategien und Anregungen zur Förderung von Energiezugang und Nachhaltigkeit leben Millionen Menschen in dieser Region ohne eine sichere Energiequelle. Viele indigene Gemeinschaften in Amazonien leben weit weg von jeglichem Zugang zu Energieversorgung. Gemeinsam mit unseren Partner*innen präsentierten wir in diesem Workshop erste Pilotprojekte und Ideen für die Nutzung von erneuerbaren Energien in der Region.

Beiträge

Workshop "Instrumente und Strategien für nachhaltige Mobilitätsplanung"
9. September, 14:00 - 15:30 | Online | (EN | RU)

Der Europäische Green Deal strebt eine Reduzierung der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen (THG) in der EU um 90 % bis zum Jahr 2050 an. Der Verkehr ist derzeit für etwa ein Viertel der THG-Emissionen in der EU verantwortlich, was den Mobilitäts- und Verkehrssektor zu einem wichtigen Hebel zur Erreichung dieses Ziels macht. Dieser Workshop trug zur Verlagerung auf alternative Verkehrsmittel bei, indem er Werkzeuge und Strategien vorstellte, die für Klima-Bündnis-Mitglieder verfügbar sind. Die Sitzung hob Werkzeuge hervor, die Radverkehrsdaten verfolgen, überwachen und auswerten sowie eine Stadt bei der Entwicklung einer integrierten Strategie für die Planung der E-Mobilität im Logistiksektor auf der letzten Meile begleiten.

Beiträge

Workshop "Energiearmut: Warum ist die Thematik wichtig und wie können Kommunen sie bekämpfen?"
9. September, 14:00 - 15:30 | Online | (EN)

Die aktuelle Pandemie hat gezeigt, dass die Energiearmut dringend bekämpft werden muss, wenn wir ein soziales Europa schaffen wollen, das die Bedürfnisse aller seiner Bewohner*innen erfüllt. Kommunen haben auch eine Schlüsselrolle dabei, Energiedienstleistungen wie Heizen und Kühlen erschwinglich zu machen, indem sie Maßnahmen einrichten und unterstützen, die dazu beitragen, weniger Energie zu verbrauchen und die Bürger*innen zu befähigen, Energiearmut zu reduzieren. In diesem Workshop wurden die wichtigsten Triebkräfte und Hindernisse zur Linderung von Energiearmut sowie Lösungen im kommunalen Umfeld diskutiert. 

Beiträge

Workshop "Zusammenführung von naturbasierten Unternehmen und Kommunen"
9. September, 14:00 - 15:30 | Online | (EN | DE)

Naturbasierte Lösungen werden zunehmend als kosteneffizienter Weg zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels und der Biodiversität anerkannt, der sowohl wirtschaftliche und soziale als auch ökologische Vorteile mit sich bringt. Dennoch gibt es Herausforderungen bei der Finanzierung naturbasierter Lösungen, wie z. B. eine unklare Kapitalrendite, Schwierigkeiten bei der Quantifizierung des Nutzens und oft wissen wir nicht, wie wir mit verschiedenen Behörden und Organisationen zusammenarbeiten können, um eine hybride oder gemischte Finanzierung zu erreichen. In diesem Workshop haben Forschungspartner*innen, Städte und naturbasierte Unternehmen aus dem Projekt Connecting Nature ihre Erfahrungen und Ideen geteilt, um Kommunen zu inspirieren und auszurüsten, wie sie private Finanzierungen erschließen können.

Beiträge

Feier & Abendessen "30 Jahre Klimabündnis Oberösterreich"
9. September, ab 18:30 | In Wels | (DE) – präsentiert von Klimabündnis Oberösterreich

Ein gemeinsames Abendessen vor Ort in Wels hat die Feierlichkeiten anlässlich 30 Jahre Klimabündnis Oberösterreich abgerundet.