Förderprogramm Belarus

Konvent der Bürgermeister für die Lokalisierung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in belarussischen Städten

Mittlerweile haben 56 Kommunen in Belarus den Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie unterzeichnet und sich damit zu konkreten Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel verpflichtet. Es bestehen jedoch große Herausforderungen, die eingegangenen Verpflichtungen umzusetzen und diese mit Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu synchronisieren. Auf Seiten der Organisation, die die Unterzeichnerkommunen in Belarus unterstützt, fehlen Kapazitäten, dies in dem notwendigen Umfang zu leisten.

Das Projekt fördert die Organisation Interakcia in Minsk, die Kommunen Korma und Smorgon bei der Harmonisierung von Verpflichtungen des Konvent und nationalen Nachhaltigkeitszielen zu unterstützen. Dies umfasst die lokale Datenerfassung und das Monitoring für die Bewertung von Klimaanpassungsmaßnahmen, den Zugang zu EU-Praxisbeispielen, die Einbindung wichtiger Akteure und die Sensibilisierung der Bevölkerung für Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen.

Ziel des Projekts ist es, dass die Kommunen Korma und Smorgon konkrete Fortschritte bei der Lokalisierung der SDGs – Zugang zu Energie, Widerstandsfähigkeit, Anpassung an den Klimawandel, Partnerschaften stärken – erlangen, während die Interakcia  besser für die Replikation dieser Erfahrungen in anderen belarussischen Städten gerüstet ist.

Das Klima-Bündnis unterstützt das Projekt bei der Organisation eines Austauschs mit deutschen Kommunen und bei der Anpassung und Nutzung des Change-the-Future-Tools in Belarus.

Projektförderzeitraum: August 2020 – Dezember 2021
mit Unterstützung des Förderprogramms Belarus (FpB), das vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund durchgeführt wird im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Wollen Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie Dr. Katrin Jurisch unter k.jurisch(at)klimabuendnis.org