Build Upon²

Strategien und Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz bei der Gebäudesanierung

Das EU-Projekt Build Upon², gefördert durch Horizon2020, wird Städte in ganz Europa befähigen, gemeinsam mit nationalen Regierungen und der Industrie ihren Gebäudebestand bis 2050 zu dekarbonisieren. Build Upon² wird die lokale Wirksamkeit und Umsetzung der nationalen Gebäudesanierungsstrategien stärken, die von der EU-Gebäuderichtlinie (EPBD) gefordert werden.

Build Upon² wird mit Städten zusammenarbeiten, um Strategien und Lösungen für die Herausforderung der Gebäudesanierung zu entwickeln. Insbesondere wird ein "Multi-Level-Rahmenwerk für die Auswirkungen der Renovierung" entwickelt und erprobt, das eine Reihe von Meilensteinen und messbaren Fortschrittsindikatoren für Stadtsanierungsstrategien enthält, darunter: Emissionsreduzierungen, mehr Arbeitsplätze und verbesserte Gesundheit. Durch die Erfassung von Daten auf lokaler Ebene wird das Rahmenwerk die Renovierung mit politischen und Entscheidungsfindungsprozessen auf nationaler Ebene verknüpfen und somit größere Investitionen in Stadterneuerungsprogrammen vorantreiben.

Die folgenden acht Pilotstädte werden neben einem größeren Netzwerk von Städten des Konvents der Bürgermeister aktiv in das Projekt einbezogen:
•    Velika Gorica, Kroatien
•    Budaörs, Ungarn
•    Dublin, Irland
•    Padua, Italien
•    Wroclaw, Polen
•    Valladolid, Spanien
•    Eskişehir, Türkei
•    Leeds, UK

Künftig wird das Rahmenwerk als Blaupause für die Umsetzung der EPBD und von Städten, die zum Konvent der Bürgermeister gehören, bei ihren Bemühungen um die Dekarbonisierung ihres Gebäudebestands genutzt werden, sowie von Regierungen auf der ganzen Welt, die sich bei ihren nationalen Gebäudestrategien beraten lassen wollen. Bis 2021 sollen sich mindestens zehn weitere Städte öffentlich dazu verpflichten, Strategien zur vollständigen Dekarbonisierung ihres Gebäudebestands bis 2050 zu entwickeln.

Build Upon² wird von einem Konsortium aus acht nationalen Räten für grünes Bauen geleitet, mit GBC España als Koordinator, Europas führendem Think-Tank für Gebäude, dem Buildings Performance Institute Europe (BPIE), und dem Klima-Bündnis.

Projektförderungszeitraum: Juni 2019 – Mai 2021
durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Zuschussvereinbarung Nr. 840926

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie Jonas Rönnefarth unter j.roennefarth(at)klimabuendnis.org

worldgbc.org/build-upon