Der Verein

Struktur

Die zahlreichen Klima-Bündnis-Mitgliedskommunen in ganz Europa bilden den Kern unseres Netzwerkes. Nationalkoordinatoren in mehreren Staaten unterstützen die Klima-Bündnis-Mitglieder in ihren Ländern. Die Europäische Geschäftsstelle befindet sich in Frankfurt am Main. Von dort aus wird die Netzwerkarbeit koordiniert und dort ist auch der Sitz der nationalen Koordinationsstelle für Deutschland angesiedelt. Ergänzend widmet sich die Europäische Geschäftsstelle in Brüssel Themen europäischer Relevanz und setzt sich für die Interessen der Klima-Bündnis-Mitglieder ein. Der Vorstand des Klima-Bündnis vertritt den Verein nach innen und außen. Er besteht aus Vertretern und Vertreterinnen der Kommunen und der COICA, dem Dachverband der indigenen Völker des Amazonasbeckens.

Die Europäische Geschäftsstelle, die nationalen Koordinationsstellen und der Vorstand befassen sich im Interesse der Mitglieder auf lokaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebenen mit den Themen Klimaschutz, Biodiversität und Tropenwaldschutz. Sowohl diese Organe als auch die Mitglieder des Netzwerkes treffen sich einmal im Jahr zur Internationalen Jahreskonferenz und Mitgliederversammlung, auf der Themen von zentraler Bedeutung für das Netzwerk besprochen werden, wie nachhaltige Mobilität, der internationale Klimaprozess, die Energielandschaft, Klimagerechtigkeit und vieles mehr. Die Konferenz ist auch die Veranstaltung, bei der von den Klima-Bündnis-Mitgliedern Resolutionen verabschiedet werden, die als starke Interessensbekundung für die politische Arbeit des Klima-Bündnis genutzt werden. Die Schwerpunkthemen des Vereins werden jährlich in „Bericht und Planung“ dokumentiert. 

Lesen Sie mehr über unsere Aktivitäten in unseren Jahresberichten | Lernen Sie mehr über den Verein in unserer Satzung (pdf)