Climate Star 2018 - Vielfalt im lokalen Klimaschutz

Unter dem Motto „Vielfalt im lokalen Klimaschutz“ hat das Klima-Bündnis zum achten Mal alle Städte, Gemeinden, Landkreise und kommunalen Netzwerke im Klima-Bündnis zur Bewerbung für einen Climate Star aufgerufen.

Klima-Bündnis-Städte und -Gemeinden sowie kommunale Netzwerke konnten sich für den Climate Star 2018 bis zum 30. März 2018 bewerben. Eine internationale Jury bewertete die eingereichten Bewerbungen und wählte 15 kommunale Projekte aus. Ihr Beitrag verdeutlicht einen wichtigen Teil des Gesamtbildes, das vom Klima-Bündnis nach außen getragen wird: Europa kann beim Klimaschutz und Klimagerechtigkeit auf starke lokale Partner im Klima-Bündnis setzen.

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Am 18. Oktober werden auf Einladung der Niederösterreichischen Landesregierung im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Schloss Grafenegg 15 Kommunen aus ganz Europa für ihre hervorragenden Projekte in den Bereichen Energie, Mobilität, Klimagerechtigkeit und Anpassung an den Klimawandel ausgezeichnet.

Informationen für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Climate-Star-Gala (pdf).

 

INFOS AUF EINEN BLICK

Wer konnte sich bewerben?
Klima-Bündnis-Städte und -Gemeinden aus ganz Europa sowie kommunale Netzwerke.

Welche Projekte konnten eingereicht werden?
Laufende oder abgeschlossene Projekte - von Energie und Mobilität über Ernährung und nachhaltige Beschaffung bis hin zu Klimagerechtigkeit und Anpassung an den Klimawandel.

Wer hat über die Siegerprojekte entschieden?
Eine Jury bestehend aus VertreterInnen der nationalen Koordinationsstellen des Klima-Bündnis in Deutschland, Italien, Luxemburg, Österreich, Schweiz und Ungarn sowie der Europäischen Geschäftsstelle.

Nach welchen Kriterien wurden die Projekte bewertet?
Nachhaltigkeit, Multiplikatoreffekt, Medienwirksamkeit, Innovation und Einbindung der Bevölkerung.

Wie viele Projekte werden ausgezeichnet?
Fünfzehn Climate Stars werden an die erfolgreichsten Projekte von Klima-Bündnis-Mitgliedern aus ganz Europa vergeben; dabei wird die Anzahl der Klima-Bündnis-Kommunen in den einzelnen Ländern berücksichtigt.

Welche Größenkategorien gibt es?
Die Auszeichnungen werden in vier Größenkategorien nach den Einwohnerzahlen vergeben.

  • Kategorie 1: Gemeinden bis zu 10.000 Einwohnern
  • Kategorie 2: Städte und Gemeinden mit 10.000 bis 100.000 Einwohnern
  • Kategorie 3: Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern
  • Kategorie 4: kommunale Netzwerke


Kontakt

Angela Hanisch
T. +49-69-717139-12
a.hanisch(at)klimabuendnis.org